Sicherheit

(Bild: Telenot)

Sicherheit ist eines der essentiellen Grundbedürfnisse eines jeden Menschen. MIt Alarmanlage, Videoüberwachung und Türkommunikation unterstützen wir Sie dabei Ihr Zuhause ein ganzes Stück sicherer zu gestalten!

Risiken wie Einbruch oder Feuer schrecken jeden Haus- oder Wohnungsbesitzer. Doch viele Gefahren lassen sich deutlich mindern oder ganz ausschließen, wenn man sich rechtzeitig  für ein umfassendes Sicherheitskonzept entscheidet. Das beginnt mit herkömmlichen Einbruchschutz-Maßnahmen: stabile Türen mit Sicherheitsverglasungen, abschließbare Fenstergriffe, vergitterte Kellerfenster und Sicherheitsverglasungen. Professionelle Langfinger überwinden diese mechanischen Hindernisse allerdings meist problemlos.

Deshalb sind elektronische Sicherheitsvorkehrungen dringend ratsam.

Wer sein Haus oder seine Wohnung gegen Einbruch und die Folgen eines Feuers sichern möchte, steht zunächst vor einer Vielzahl von Angeboten und Herstellern. Welcher Gebäudeschutz individuell der Richtige ist, lässt sich für den Laien kaum erkennen. Allzu oft werden Entscheidungen zu Gunsten von Einzellösungen wie Bewegungs- und Rauchwarnmeldern getroffen. Dabei wird leider häufig auf Produkte zurückgegriffen, die nicht zertifiziert und in der Regel auch nicht an eine Alarmanlage anzuschließen sind.

Passgenaue Lösungen vom Fachmann

Böckmann Elektrotechnik bietet Ihnen unter dem Namen Böckmann Sicherheitstechnik zertifizierte Sicherheitspakete. Mit unseren zukunftsfähigen und erweiterbaren Systemen sind sie auf der sicheren Seite!

Die unterschiedlichen Sicherheitspakete enthalten eine elektronischen Alarmanlagen-Zentrale, die sich über ein benutzerfreundliches Touch-Bedienteil betätigen lässt. Daneben besteht die Möglichkeit die Alarmanlage per Alarmanlagen-App unabhängig vom Aufenthaltsort via Smartphone oder Tablet zu überwachen und zu steuern. Damit lassen sich Einstellungen flexibel vornehmen, selbst wenn Sie sich bspw. im Urlaub befinden. Neben der Alarmanlagen-Zentrale werden Bewegungsmelder installiert, die Einbrecher registrieren. Eine große Auswahl an Designs der Bewegungsmelder sorgt dafür, dass diese sich stilvoll in ihre Umgebung einfügen. Weiterhin wird an der Außenhaut des Gebäudes eine Alarmsirene mit Blitzlicht angebracht, die zum einen eine abschreckende Funktion hat und zum anderen bei Einbruch sowohl akustisch als auch visuell auf die Gefahr aufmerksam macht.

Ebenfalls lassen sich die Alarmanlagen-Systeme um Rauchwarnmelder und elektronische Zutrittskontroll-Systeme erweitern. Ungebetene Besucher an der Haustür werden so ferngehalten; zum Betreten des Gebäudes sind ein Zahlencode oder ein entsprechender Zutritts-Chip (Transponder) notwendig.

Eine sinnvolle Ergänzung zu einer Alarmanlage bieten Videoüberwachungsanlagen. Neben einer abschreckenden Funktion bieten diese die Möglichkeit das Geschehen um das Gebäude in HD-Qualität zu verfolgen. Ein mögliches Ausspähen durch potenzielle Einbrecher kann so frühzeitig erkannt und ein Einbruch durch entsprechende Maßnahmen ggf. verhindert werden. Auch im Urlaub bspw., lassen sich Haus und Hof so ständig im Blick behalten.

Nicht ohne Gütesiegel

Bei der Auswahl einer Sicherheitslösung sollten Verbraucher unbedingt darauf achten, dass nicht nur die einzelne Komponente, sondern ebenfalls das Gesamtsystem das Gütesiegel der VdS-Schadenverhütung tragen. Das Gütesiegel der VdS-Schadenverhütung steht dabei für einen hohen und zuverlässigen Sicherheitsstandard.Insbesondere die Versicherer haben ein starkes interesse daran, dass Ihre Kunden zum Schutz ihres Hauses und Hab und Gut`s ausschließlich Lösungen einsetzen, die einen möglichst hohen Sicherheitsstandard erfüllen und damit Schäden durch Einbruch oder Feuer wirkungsvoll verhinden. Viele Versicherer belohnen den Einsatz von VdS-geprüften Sicherheitslösungen mit Nachlässen in der Beitragsprämie bspw. der Hausratversicherung.

Die Sicherheitspakete von Telenot sind grundsätzlich VdS-zertifiziert und werden von Böckmann Elektrotechnik, als autorisierten Telenot-Stützpunkt, geplant, eingebaut und gewartet. So können Sie sich zu 100 Prozent auf Ihre Sicherheit zu Hause verlassen.

Förderung beantragen

Maßnahmen zum Einbruchschutz werden von der KfW mit einem lohnenden Investitionszuschuss gefördert! Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilie/F%C3%B6rderprodukte/Altersgerecht-Umbauen-Investitionszuschuss-(455)/. Hier können Sie den Zuschuss unkompliziert in wenigen Minuten gleich online beantragen.

In einem unverbindlichen Beratungsgespräch beantworten wir von Böckmann Elektrotechnik Ihnen gern alle Sicherheitsfragen rund ums Eigenheim und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam eine individuelle Lösung zur bestmöglichen Risikovorbeugung.